Kopfbild_Gruppenbild
20.06.2020 erstellt von: Inga Boeck


Wiederaufnahme geführter ADFC-Radtouren

Corona

Die Corona-Verordnungen der Bundesländer sehen nach wie vor Kontaktbeschränkungen vor, dennoch sind geführte Radtouren möglich. Der ADFC Wetzlar nimmt ab dem 1. Juni, der ADFC Dill ab dem 1. Juli seine Radtouren z.T. in abgewandelter Form wieder auf. Wir wollen Euch eine sichere Teilnahme an den Touren ermöglichen, deshalb beachtet bitte unten stehende Hinweise. Wir danken unseren Tourenleitern, die den zusätzlichen Aufwand schultern!


Folgende Anpassungen an die Radtouren wurden vorgenommen:
1. Eine Anmeldung per E-Mail unter Angabe von Name, Telefonnummer und Adresse ist bei den jeweiligen Tourenleitern zwingend erforderlich.
2. Die Gruppengröße ist auf 12 Personen limitiert.
3. Die Radtouren finden kontaktlos und unter Einhaltung der Hygieneregeln statt. Der Mindestabstand von 1,5 Metern wird beim Fahrrad hintereinander, nebeneinander und bei Pausen eingehalten.
4. Bei der Begrüßung bzw. während der Pausen sollte ein geeigneter Mund-Nasenschutz getragen werden.
5. Vorerst beschränken sich die ADFC-Touren aufs Radfahren. Pausen finden im Freien statt. Eine Einkehr findet nur statt, wenn die gesetzlichen Bestimmungen eingehalten werden.

Bitte informiert Euch auch vorab auf dem Tourenportal www.adfc-tour.de (Link siehe unten) oder hier auf der Homepage, da evtl. weitere Touren hinzukommen oder aber abgesagt werden müssen.

Unten zudem ein Merkblatt mit dem derzeitigen Stand der Touren für Juni (Wetzlar) bzw. den Rest des Jahres (Dill).

Wer doch lieber alleine fahren möchte, für den stellen wir spannende Routen in der Umgebung zur Verfügung, die Tourenleiter Wolfgang Löwe dankenswerterweise mit gps ausgestattet auch auf eine Seite des TV Wetzlar implementiert hat (siehe Link unten).




473-mal angesehen




© ADFC 2020

Stadtradeln Wetzlar
Meldeplattform Radverkehr
Mitglied werden
Facebook
Radroutenplaner Hessen
Schülerradroutenplaner Hessen
Philippi Reisen
Bett+Bike
Lahntal Tourismus e.V.
lahn-dill-bergland