Start zur Via Claudia Augusta in Füssen
30.01.2017 erstellt von: Inga Boeck


JHV des ADFC Lahn-Dill

Im Nachbarschaftszentrum in Niedergirmes ging es fröhlich zu, als sich 25 Radfreunde des ADFC zur Jahreshauptversammlung des Kreisverbands Lahn-Dill einfanden. Dabei hat das Jahr 2016 aus Sicht des ersten Vorsitzenden Peter Fuess eher unerfreulich angefangen mit langwierigen Erkrankungen zweier Vorstandsmitglieder und Streitigkeiten im Ortsverein Dill, in dessen Verlauf 2016 der gesamte Vorstand zurückgetreten ist.


Diese Belastungen führten in letzter Konsequenz dazu, dass der Kreisvorstand letztes Jahr beschloss, künftig nicht mehr als Veranstalter von Mehrtagestouren aufzutreten. Glücklicherweise können die von Gerd Ortmann organisierten Radreisen zukünftig über den Reiseveranstalter Philippi abgewickelt werden. Ebenfalls erfreulich waren wichtige Neuerungen und Impulse für das Radwegenetz im Lahn-Dill-Kreis, sei es die Vollendung des Ulmtalradweges bis zur Krombachtalsperre, sei es der Beschluss über den Bau eines neuen Radwegs von Werdorf nach Aßlar oder die Pionierarbeit der Stadt Dreieich bei der Förderung des Radverkehrs. Ein kräftiges Lob sprach der Kreisvorsitzende auch allen Mitgliedern aus, die den ADFC beim Hessentag in Herborn hervorragend präsentiert haben.

Der versierte Schatzmeister Fritz Wengler entschuldigte sich mit Blick auf noch ausstehende Rechnungen dafür, dass der Jahresabschluss noch nicht vorgelegt werden kann, zeigte sich aber optimistisch, erneut einen ausgeglichenen Vereinshaushalt präsentieren zu können. Er kündigte für die Kassenprüfung und die Entlastung des Vorstandes eine weitere Mitgliederversammlung im Laufe des Jahres an (Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben).

Für das Jahr 2017 plant der ADFC Lahn-Dill erneut eine Vielzahl von Touren und Aktionen: Unter den über 50 angebotenen Touren finden sich neben beliebten Klassikern wie der Handkästour neue Attraktionen in Form einer Biotoptour in Zusammenarbeit mit der Naturlandstiftung in Braunfels-Neukirchen und eine Tour nach Herborn inklusive Stadtführung durch das ADFC-Urgestein Do Wolff. Außerdem hat sich Wetzlar von seinem Schwesterverein an der Dill das Konzept der Feierabendouren abgeschaut, die ca. alle 14 Tage angeboten werden.

Zum dritten Mal nun jährt sich dieses Jahr zudem die dreiwöchige Aktion Stadtradeln in Zusammenarbeit mit der Stadt Wetzlar: Die Aktion startet dieses Jahr am 09. Juni mit einer gemeinsamen Radtour in der Lahnaue, womit symbolisch der Stadtradel-Staffelstab von der Stadt Gießen nach Wetzlar übergeben wird. Außerdem werden zwei Tage später, am 11. Juni parallel drei Touren für alle Stadtradel-Teilnehmer angeboten, anschließend klingt der Abend im Festzelt im Wetzlarer Stadion mit einer großen Stadtradel-Party aus. Dase die Diller Vereinskollegen hier mit von der Partie sind, versteht sich von selbst.

Ein zentrales Thema bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung war die zukünftige Aufstellung des ADFC, da Kreisvorsitzender Peter Fuess und Schatzmeister Fritz Wengler für 2018 ihren Rückzug aus dem Vorstand angekündigt haben. Mittelfristig wird eine Verteilung der Kompetenzen auf vielen Schultern, die Etablierung eines funktionsfähigen Vorstandes an der Dill und eine harmonische Zusammenarbeit zwischen den Ortsvereinen angestrebt. Deshalb ist für das Frühjahr 2017 ein Aktiven-Treffen angesetzt zum gegenseitigen Kennenlernen und Ausloten von Perspektiven.

Den Abschluss der einstündigen Jahreshauptversammlung bildete die einstimmige Wahl von Martin Krohn und Günther Kaufmann-Ohl als Delegierte für die Landesversammlung des ADFC Hessen am 11. März und Christian Sarges’ Bericht über erfreuliche gesetzliche Neuerungen in der Stellplatzsatzung der Stadt Wetzlar, die deutlich höhere Qualitätsstandards beim Bau neuer Fahrradstellplätze festschreibt.

Der ADFC Lahn-Dill freut sich auf ein aktives Jahr 2017!


897-mal angesehen




© ADFC 2020

Stadtradeln Wetzlar
Meldeplattform Radverkehr
Mitglied werden
Facebook
Radroutenplaner Hessen
Schülerradroutenplaner Hessen
Philippi Reisen
Bett+Bike
Lahntal Tourismus e.V.
lahn-dill-bergland